Eine Schachtel voller Möglichkeiten

Hola und willkommen zu meinem Blog!

Heute habe ich für euch etwas im Rahmen der Blog-Parade von Team Stempelweise zum Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 vorbereitet.

Letzte Woche habe ich bereits über mein aller liebstes Produkt aus diesen Katalog berichtet. Heute wollte ich euch aber noch einen anderen Artikel zeigen, der ebenfalls sehr vielseitig einsetzbar ist: Die “Framelis Formen Schachtel voller Liebe“…

…Oder wie ich sie nenne: eine Schachtel voller Möglichkeiten 😊Genauer handelt es sich um Thinlits für die BigShot und damit habe ich die folgenden drei Projekte erstellt:

Um die große Schachtel zu basteln, muss man zwei Stück Papier mit der großen Thinlit-Form hintereinander durch die BigShot kurbeln, falten und schließlich zusammenkleben. Fertig!

Die Herz-Fensterform passt genau zu dem gestreiften Herz aus dem Stempelset “Heart happiness“. Diese habe ich auf eine Klarsichtfolie mit goldenem Embossing-Pulver gestempelt und somit ein halb-durchsichtiges Fenster für die Schachtel gebaut.

Die Idee für die kleinere Akten-Schachtel habe ich von Elizabeth Shannon bekommen. Sie hat viel mit den Thinlits herumexperimentiert und ihre Ideen mit uns Demonstratorinnen geteilt.

Um diese kleinen Taschen zu basteln, braucht ihr nur ein Stück Papier mit der großen Thinlits-Form zu kurbeln und auf Höhe von 5,5cm und 7cm zu falten. Danach kleine Latschen schneiden und zusammen im Form kleben:

Ich habe selbst noch ein paar Änderungen vorgenommen – allem bei der Deko – und dann auch gleich eine weibliche und eine männliche Version angefertigt:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und Ausprobieren! ☺ Die Artikel dazu habe ich unten gelistet. Diese könnt ihr direkt über mein Onlineshop, bei mir per Email oder über das Bestellformular bestellen. Sammelbestellungen finden bei mir i.d.R. jeden zweiten Samstag in Monat statt.

Schaut euch HIER noch die anderen wunderschönen Projekte dieser BlogParade an und lasst euch inspirieren.

Liebe bastel-Grüße
Xime

Materialienliste:

Versamark Pad

10,50 €

Embossing Buddy

7,50 €

Ich liebe meine Stampin’ Blends!

Hola und willkommen zu einem neuen BlogHop vom PaStello Design Team!

Heute möchten wir über unsere Lieblingsprodukte aus dem Frühjahr-/Sommer-Katalog 2018 berichten.

Es sind so viele tolle Produkte dabei, aber egal ob ich Designerpapier, Stempel oder Präge-Folder benutze, greife ich in letzter Zeit bei fast allen Projekten zu den Alkoholmarkern von Stampin’ UP!: Den Stampin’ Blends.
Es gibt 12 verschiedene Farben, jeweils in einer helleren und einer dunkleren Nuance. Außerdem, wie üblich bei Stampin’ UP!, harmonieren diese farblich mit anderen Stampin’ UP! Produkten wie Farbkartons, Stempelkissen oder Schleifen.
Der wichtigste Marker ist aber der Farbaufheller. Damit kann man Ränder korrigieren, Highlights setzen oder andere Farbeffekte schaffen:

Hier habe ich mit dem Farbaufheller kleine Punktmuster kreiert und die selbstklebende Paillette unten mit dem marineblauen Marker gefärbt, damit sie farblich zum Rest passt.

Dazu habe ich noch das Wort „Geburtstag“ mit dem Präzisionskleber aufgemalt und damit eine erhöhte Textur kreiert, der Karte einen zusätzlichen dekorativen Akzent gibt.
In dem nächsten Projekt habe ich erst einmal mit weißem Embossingpulver gearbeitet und danach mit den Blends wieder koloriert:

Und in meinem letzten Projekt für heute habe ich schließlich die Stampin’ Blends benutzt um den Hintergrund zu gestalten. Die Technik nennt sich “Blends’ Wash” und man kreiert damit mit den Markern weiche Farbverläufe:

Hier kannst du sehen, wie die Blends’ Wash Technik genau funktioniert:

Ich hoffe, du konntest wieder die eine oder andere neue Ideen durch meinen Beitrag bekommen und wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln und Ausprobieren! ☺ Die Artikel dazu kannst du über meinen Onlineshop, direkt bei mir per Email oder über das Bestellformular bestellen. Sammelbestellungen finden bei mir i.d.R. jeden zweiten Samstag im Monat statt.

Hier geht es weiter zu Barbara und ihrem Beitrag und unten findest du wie immer nochmal alle Teilnehmerinnen dieses Blog Hops auf einen Blick::

Brigitte Keiling
Maren Schicht
Judith Oveson
Ximena Morales – hier bist du gerade.
Barbara Becker
Simone Meye
Conni Richter
Pia Gerhardt
Yurda Uriah Scott
Patricia Korella
Katja Scholz
Tina Deininger
Waltraud Hattinger

Ideen zum Prägefolder “Florales Duo”

Hola und willkommen!

Heute haben wir wieder einen BlogHop mit dem PaSteLlo Design Team. Apropos: Unser Team ist gewachsen! Wir haben kürzlich drei neue Kreativköpfe ins Team aufgenommen und bloggen ab heute bereits mit ihnen zusammen um neue Inspirationen zum aktuellen Frühjahr-Sommerkatalog zu verbreiten.

Ich habe mich mit der Prägeform “Florales Duo” beschäftigt und habe für euch vier verschiedene Projekte vorbereitet. Ich LIEBE die Effekte, die man mit Prägefoldern erzielen kann: Man kann mit so wenig Aufwand so vieles erreichen!

Für das erste Projekt habe ich einfach die Prägeform auf einen kleinen Streifen weißes Papier aufgeprägt und anschließend mit ein bisschen Deko aufgepeppt:

Danach habe ich etwas mit Tinte auf dem bereits geprägten Motiv herumexperimentiert und dabei ist diese kleine Grußkarte herausgekommen:

Dafür habe ich die kleinen Stampin’ Spots in bermudablau, limette, osterglocke und glutrot verwendet. Die kleinen Kissen sind perfekt dafür geeignet.

Für das nächste Projekt habe ich dann meinen Prägefolder mit dem Stampin’ Spot (Bermudablau) eingefärbt und danach das “gestempelte” Motiv danach mit meinen Blends noch koloriert:

Und als Letztes habe ich dann noch etwas mit Versamark und Embossing-Pulver experimentiert und so diese Karte gezaubert:

Ich hatte viel Spaß beim Basteln dieser Karten und hoffe, ihr konntet dadurch ein paar neue Inspirationen bekommen.

Hier geht es weiter zu Brigitte und unten findet ihr wie immer alle Teilnehmerinnen dieses BlogHops:

Simone Meye
Barbara Becker
Patricia Korella
Tina Deininger
Conni Richter
Maren Schicht
Pia Gerhardt
Waltraud Hattinger
Katja Scholz
Ximena Morales – hier seid ihr gerade
Brigitte Keiling
Daniela Vogt
Yurda Uriah Scott

Falls ihr Lust habt eines dieser Projekte nachzumachen oder mal mit eurem Prägefolder experimentieren wollt, findet ihr hier die Materialliste:

Versamark Pad

10,50 €

Big Shot

120,00 €

S.A.B – Geschenke von Stampin’ UP!

Hola und willkommen!

Es ist wieder Zeit für die Blogparade mit Steffi und dem Team Stempelwiese. Dieses Mal wollen wir euch Ideen präsentieren zu den Stampin’ UP! Produkten, die ihr aktuell gratis für Bestellungen ab 60 EUR bekommen könnt.

Da es heute schnell gehen sollte, habe ich natürlich mit einem viel zu komplizierten Projekt angefangen, sodass ich am Ende beinahe den Einsendeschluss für die Beiträge zur Blogparade verpasst hätte… 😀

Und als ich damit fertig war, dachte ich, dass es nicht wirklich zum Thema passte und außerdem am Ende nicht so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt hatte…
Glücklicherweise habe ich dann aber (dank der tollen Geschenke aus der Sale-A-Bration Broschüre) noch diese Karte relativ mühelos und rechtzeitig „hingezaubert“:
:

Dafür habe ich die bereits gefaltete Grundkarte aus dem Tutti Frutti Cards & Envelopes (SAB Geschenk #1) genommen. Dann ein Reststück des Bubbles & Fizz Designer Series Paper (SAB Geschenk # 2) dazu und zum Schluss noch die tollen Celebrate You Thinlits (SAB Geschenk #3) für den Spruch genommen.

Die Farbkombination (calypso, bermudablau und osterglocke) liegt eigentlich etwas außerhalb meiner Komfortzone und ich bewusst hätte sie normalerweise nicht ausgesucht… Aber alle diese Farben finden sich schon zusammen auf dem Designerpapier (könnt ihr an dem ausgestanzten “YOU”-Schriftzug sehen für welchen ich die Rückseite des Herzchenpapiers genommen habe) und daher müsste die Kombination ja eigentlich auch funktionieren, dachte ich mir.

Diese Karte solltet ihr in 10 Minuten hinbekommen! Ok, ich habe ca. 20min gebraucht, aber nur, weil ich damit gekämpft habe mein Stück Calypso-Herzchen-Papier gerade auf der Grundkarte anzubringen… ich schätze, es war schon etwas zu spät in der Nacht für mich als ich mich dazu entschloss ein zweites Projekt anzugehen 😀 Mein Tipp an euch, damit es schneller geht: Orientiert euch nicht an den Motiven auf der Grundkarte, denn diese sind nämlich nicht 100% gerade aufgedruckt. Und eigentlich kann man das auch recht leicht erkennen, wenn man genau hinguckt… Eigentlich, denn wie gesagt, war es für mich wohl schon etwas zu spät 😉

Also, was denkt Ihr? Gefällt Euch diese Farbkombination?

Hier findet Ihr noch die Materiallernliste:

 

Ich wünsche viel Spaß mit den tollen Produkten aus der SALE-A-BRATION! Ich jedenfalls finde es immer toll etwas geschenkt zu bekommen, wenn ich sowieso schon Sachen fürs Hobby kaufe 😊 Hier findet ihr übrigens noch weitere Ideen zu den “SAB-Geschenken” von den anderen kreativen Mädels aus dem Team Stempelwiese.

Liebe Grüße
Eure Xime

 

 

 

 

One Sheet Wonder – Tarjetas de Navidad

Hola y bienvenidos a mi Blog!

Hoy les cuento cómo hice 11 tarjetas navideñas usando sólo una sola hoja de papel de 30cm x 30cm.

Las bases de las tarjetas las hice usando las “Note Cards & Envelopes” de Stampin’ UP!. Éstas son más pequeñas (12,7cm x 8,9cm) que una tarjeta regular, pero aún de un tamaño adecuado para enviar un mensaje y buenos deseos. Vienen con el sobre correspondiente ya sea en color blanco o en vainilla.

El papel de diseňo lo corté siguiendo las instrucciones de Angie Juda en un video que hizo en 2016. Me encanta el mundo de Stampin’ UP! de crear y compartir la inspiración. Hay taaantos vídeos y tutoriales en la web para todos los productos que es muy fácil crear algo adaptando las ideas de tantas mentes creativas.

Bueno, sin mas rodeos aquí está el sketch de cómo cortar el papel:

Primero se cortan 2 tiras verticales de 11,5cm (4,5 pulgadas). La tira de papel sobrante que queda es de 7,6cm (3 pulgadas). Esa tira la volteas 90 grados y la cortas 2 veces a 11,5cm (3 pulg) cada una. Te queda un cuadradito de sobrante … con ese hice la onceava tarjeta. Las 2 primeras tiras de 11,5cm las volteas a 90 grados y cortas a 7,6cm (3cm) cada una.

Es importante cortar las tiras de papel en este orden. Si cortas primero todas las tiras a 7,6 cm (3 pulgadas) tendrás mayor sobrante y sólo conseguirás papel para 8 tarjetas.

En este caso utilicé una hoja de papel del DSP “Merry Music“. Vienen 24 hojas! en el paquete, todas impresas por lado y lado. Me encanta este papel en blanco y negro porque puedes utilizarlo para muchas ocasiones diferentes. Además es súper delgado y puedes utilizarlo para hacer origami, sobres y otros adornos tridimensionales.

En su video, Angie utilizó el mismo diseño para hacer las 10 tarjetas (ella no utilizó el pedacito sobrante) pero no sé qué pasa conmigo y no soy capaz de repetir el mismo diseño una y otra vez… Así que hice un diseño distinto para cada tarjeta y así cada recipiente tuvo su tarjeta personalizada.

Para decorar los sobres utilicé otros restos de papel del mismo set de papeles. Un toque extra que le da un poco de personalidad al conjunto.

(disculpen las sombras!)

A diferencia de Angie qué sólo utilizó DSP y las note cards, yo además del DSP utilicé papel rojo y verde para darles un toque más navideño a mis tarjetas. Obviamente no es necesario pero ya lo decides según tu criterio.

Espero que te sirva esta idea para tus proyectos. Aquí abajo puedes ver con un poco más detalle las tarjetas que resultaron de este proyecto:

Si estás interesada en comprar algunos de los materiales utilizados en este proyecto, me encantaría ser tu demonstradora. No dudes en ponerte en contacto conmigo.

Saludos scraperos
Ximena

 

Sale-A-Bration! mit PaStello

Hola! Und herzlich willkommen zu meinem Blog!

Danke, dass Ihr bei mir vorbeischaut! Heute geht in unserem PaStello-Team Blog Hop um die Produkte aus dem neuen Frühjahr-Sommerkatalog 2018 und um die GRATIS Produkte die Ihr bis Ende März dabei bekommen könnt.

In meinem letzten Beitrag habe ich Euch bereits das Grußgezwitscher Stempelset vorgestellt. Heute möchte ich Euch noch ein weiteres Stempelset vorstellen, das ich auch bei der OnStage letzten November in Mainz geschenkt bekommen habe!! (Ich kann es nur immer wieder betonen: Demonstratorin bei Stampin’ UP! zu sein, hat nur Vorteile! Auch, oder sogar besonders, wenn man nur für sich selbst einkauft).

Aber jetzt zurück zum eigentlichen Thema: Das Stempelset heißt Perfekter Geburtstag und damit habe ich das Folgende hier gebastelt:

Da Ich noch nicht meine Designerpapiere aus dem neuen Katalog habe, habe ich mich entschieden meinen eigenen Hintergrund für dieses Projekt mit den Stempeln selbst zu kreieren.

Mit dem Stempelset Perfekter Geburtstag hat man viele Möglichkeiten um festliche Hintergrunde zu gestalten… Sei es Konfetti, kleine Pünktchen, Sternchen oder einfach nur dekorierende Streifen. Für die Box habe ich mich für das Konfetti entschieden und für die Karte habe ich die kleinen Punkte, die eigentlich als Kerzenkörper gedacht sind, genommen. Für die Box habe ich noch das gestempelte Papier mit dem Embossing-Folder “Gut Gepunktet” verziert, damit es nicht so langweilig aussieht.

Aber wie Ihr sehen könnt, hat mir der Stempel von der Geschenk-Schleife (oder Schleifenstern) besonders gut gefallen und entsprechend habe ich damit besonders viel herumgespielt ☺. Es handelt sich dabei um ein “Two-Step-Stempelset”, welches einen tollen 3D-Effekt generiert.

Wie das funktioniert? Es handelt sich um zwei Stempel, die in ihren Stempelflächen genau auf einander abgestimmt sind. Bevor ich sie von der Folie entfernt habe, habe ich sie noch mit einem Sharpie an diesen Stempelflächen markiert… So sehe ich jedes Mal viel einfacher und schneller, wie ich sie ausrichten muss. Diese Stellen sind auf der Folie bereits mit kleinen Häkchen markiert und deshalb ist es ratsam sie auf dem Stempel gleich zu übertragen – also bevor man sie zum ersten Mal von der Folie entfernt.Beim eigentlichen Stempeln wird meist empfohlen, die jeweils dunklere Farbe für der inneren Teil der Schleife (also den kleineren Stempel) zu nehmen und die hellere (den größeren Stempel) für den äüßeren Hauptteil. Normalerweise stimme ich dem auch zu (denn die dunkleren Stellen kann man sich leichter als Schatten vorstellen), aber in der Farbkombination Marineblau/Schiefergrau fand ich genau anders herum viel schöner.

Als Komplement zu der gestempelten Geschenk-Schleife, habe ich noch ein Stück Band in Marineblau darunter geklebt. Ich fand es lustig, das gestempelte „Band“ der Schleife mit dem echten zu einer Einheit zu verbinden.☺

Mit ein paar Papierresten und der Sonne Stanze habe ich mir noch etwas Konfetti geschnitten und am Ende den Banner auf beide Seiten geklebt… Wieder fand ich es toll das gestempelte Konfetti mit echtem Konfetti zu kombinieren.

Hier im Detail wie ich das Konfetti hergestellt habe: Immer wieder kleine Streifen geschnitten und sie danach etwas zusammen gefaltet.

Die Box und die Karte habe ich beide mit dem Thinlits “Window Box” gebastelt (ich bin echt froh diese Investition gemacht zu haben, da ich sie immer wieder gerne benutze ☺).

Um die Form der Grundkarte mit dem Thinlits zu estellen, müsst Ihr einfach einen gefalteten Farbkarton nehmen (meiner war 15cm x 20cm und bei 10cm gefalzt) und den Thinlit so positionieren, dass nur das große Sechseck auf dem Farbkarton liegt. So wird dann nur das obere Teil geschnitten.

Danach einfach die markierten Falzlinien für die Laschen schneiden und fertig!

OK, das war mein Projekt für heute. Ich hatte viel Spaß beim Entdecken dieses neuen Stempelsets und wünsche Euch auch viel Spaß beim Nachbasteln und Ausprobieren! ☺Die Artikel dazu könnt Ihr direkt über den Onlineshop, bei mir per Email oder über das Bestellformular bestellen. Hier findet Ihr die Materialliste für dieses Projekt:

Stampin' Trimmer

36,00 €

Starburst Punch

22,00 €

Hier geht es weiter zu Judith und unten findet Ihr wie immer alle Teilnehmerinnen dieser BlogHop:

Ximena – hier seid Ihr Gerade
Judith
Waltraud
Pia
Brigitte
Daniela
Yurda
Katja
Simone

Grußgezwitscher Blog Hop

Hola und willkommen!

Während der OnStage im November in Mainz gab es zwischendurch immer wieder Gewinnspiele – und am Ende hatte jeder was gewonnen ☺ Ich hatte den Button mit der Nummer 5 und gewann damit das Stempelset Grußgezwitscher wie alle anderen Teilnehmer, die die gleiche Nummer hatten. Daraus entstand (über Facebook) die Idee sich zusammenzutun und gemeinsam diesen Blog Hop, speziell für dieses Stempelset, auf die Beine zu stellen.

Diesen Stempelset und alle weitere Artikel aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 könnt Ihr ab dem 3. Januar bestellen.

Da mein Neffe bald Geburtstag hat und er sehr gerne liest, habe ich mir gedacht, ich könnte für ihn ein Lesezeichen basteln. Und so sieht das Ergebnis aus:

Das Stempelset hat viele kleine Stempel, die man sehr vielseitig einsetzen kann. Für mein Mini-Projekt habe ich zwar gleich sieben verschiedene Stempel aus dem Set benutzt, aber trotzdem ging alles ganz schnell und sehr unkompliziert:

  • Den Hintergrund habe ich mit dem kleinen Zweig im Limette gestempelt.
  • Der Tukan hat einen kleinen niedlichen Partyhut bekommen und steht ganz gemütlich auf einem Ast.

Den Geburtstagsgruß habe ich aus zwei verschiedene Stempeln zusammengestellt (einmal die zweite Zeile aus „Ohne viel Federlesens: Alles Gute“ und dann noch „zum Geburtstag“) und in schwarz auf curry-gelben Farbkarton gestempelt. Dazu noch die passende Schleife, damit das Lesezeichen nicht aus dem Buch herausschauen muss, wodurch es sich auf Dauer verbiegen könnte.

Den Tukan und den Luftballon habe ich mit den Stampin’ Blends koloriert und alles auf einen Petrol Farbkarton (5cm x 18cm) geklebt. Vorher habe ich aber noch mit dem Scalloped Tag-Topper den oberen Teil zugeschnitten.

Und hier die Materialliste für dieses Projekt:

 

Das war’s von mir heute. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ideensammeln, Hoppeln und Nachbasteln!

Eure Xime

Hier geht es weiter zu Christine

Und hier findest du alle Teilnehmerinnen dieses BlogHops auf einen Blick:

Claudia Ficht
Danny Hikade
Manuella Keller
Renée Eckhardt
Chris Spennes
Sabine Bottlinger
Pia Gerhardt
Simone Kleine
Ilona Mura
Ximena Morales – StampinXime – hier bist du gerade
Christine Zenkel
Maria Preibisch
Andrea Hagen-Rien
Kerstin Put
Christin Babienchen

Winterliche Weihnachtsgrüße – Easel Card

Hola! Und herzlich willkommen zu meinem Blog!

Heute ist der dritte Advent! Also nur noch eine Woche bis Weihnachten! HURRAAA ! 😊

Und jedes Mal denke ich: Die Vorweihnachtszeit geht sooo schnell vorbei! Diesmal hatte ich sogar kaum Zeit gehabt, meine Weihnachtsgrüße zu verschicken. Die letzten sind aber inzwischen zum Glück bei der Post und so kann ich endlich in Ruhe meinen Glühwein genießen.

Für die heutige Blogparade von Team Stempelwiese habe ich diese winterliche Easel Weihnachtskarte vorbereitet:So sieht die Karte von innen aus:

Ich finde Easel Karten wirken immer so hochwertig und aufwendig, was natürlich toll ist. In Wirklichkeit sind sie aber sehr einfach herzustellen:

Mann zieht nur eine extra Falzlinie mittig auf der Vorderseite der Grundkarte und verklebt dann die Kartenfront nur an der äußeren Hälfte der Grundkarte. Durch die extra Falzlinie kann man die Kartenfront dann nach vorne kippen und mit einen auf der Karteninnenseite angebrachten Stopper (also einem dreidimensionalen Objekt wie z.B. einem Schild auf einem Dimensional oder einem Schmuckstein) fixieren.

Für meine Grundkarte habe ich heute marineblauen Farbkarton genommen. Die Schneeflocke stammt aus dem Stempelset „Cheers to the year“ und den Spruch findet Ihr im Stempelset „Doppelt-gemoppelt“. Meiner Meinung nach übrigens ein sehr vielseitiges Stempelset und ideal für jeden, der gerade mit unserem Hobby anfängt oder anfangen möchte.

Den Hintergrund habe ich mit Schneeflocken in marineblau gestempelt und danach mit der Prägeform „Leise rieselt…“ embosst. Für den Stopper habe ich eine Schneeflocke gestempelt, dann mit einer Kreistanze ausgestanzt und schließlich mit einem Dimensional ca. 1,5cm vom Rand mittig befestigt. Abschließend noch ein paar Strasssteine darauf geklebt und voila! Die Karte ist fertig!

Den Umschlag (habe ich zufällig in der Schublade gefunden) einfach mit dem gleichen Stempel passend dazu geschmückt.

Schaut Euch noch die anderen wunderschönen Projekte an und lasst Euch inspirieren: Hier geht’s zum Übersicht.

Ich wünsche Euch einen schönen Dritten Advent und weiter viel Spaß beim Hoppen und basteln!

Eure Xime

 

Last-Minute Weihanchtsideen

Hola und willkommen!

Heute geht‘s beim Blog Hop vom PaStello Team um schnelle Lösungen für Geschenke während des Weihnachtsstresses. Da ich sowieso immer im Stress und immer spät mit den Weihnachtsgeschenken dran bin, kam mir das Thema sehr bekannt vor. Entsprechend freue ich mich schon auf die Ideen der anderen Mädels 😛

Zum Nikolaus fahren mein Mann und ich zu seinen Eltern. Da diese sehr gerne Wein trinken, bringen wir ihnen eine Flasche für das Wochenende mit. Dafür habe ich diesmal eine ganz einfache, aber dennoch hübsche, Verpackung erstellt. Damit sieht die Flasche nicht nur nicht mehr so simple und alleine aus, sondern es gibt dem Mitbringsel auch noch eine etwas persönlichere Note.

Für die Tüte habe ich die große Zellophantüte mit Boden von Stampin’ UP! benutzt. Diese hatte ich zunächst eigentlich übersehen beim Durchblättern des Kataloges, aber als ich sie danach beim “Online-Preisspektakel” um 40% rabattiert sah, musste ich einfach zugreifen. Und jetzt weiß ich endlich auch wofür! 😀

Dekoriert habe ich die Tüte wie folgt:

  • Für den Tütenboden schnitt ich ein Stück Designerpapier zu auf ca. 9cm x 30cm zu. Dann faltete ich beide Enden der langen Seite bei jeweils 7,5cm nach oben und klemmte die Kannten einfach nach innen gegen die Flasche, sodass sich dabei Bögen bildeten. Das tolle Papier kommt damit besser zur Geltung und wenn man möchte, kann man darunter auch noch ein paar Schokis verstecken. 😛

  • Die Tüte habe ich dann mit der schwarz/weiß gestreiften Schleife oben zugebunden und mit zwei der zuckersüßen Mini-Christbaumkugeln habe ich schließlich noch die Schleife ein bisschen aufgepeppt.

  • Das Etikett habe ich mit dem Stempelset “Labels to Love” und “Malerische Weihnachten” in olivgrün gestempelt und mit der Stanze “Etikett für jede Gelegenheit” dann ausgestanzt.

Wie Ihr seht, eine wirklich einfache und schnelle Lösung, mit der der Wein dennoch schön und persönlich präsentiert wird. Und vielleicht hilft das Euch ja sogar dabei, den Stress der Adventstage etwas zu reduzieren… Wie gewohnt, findet Ihr die Materialliste unten.

Falls Ihr noch nicht die tollen Ideen des restlichen Teams gesehen habt, schaut doch mal bei ihren Blogbeiträgen vorbei. Die Mädels haben immer tolle Ideen! Hier findet Ihr sie:

Pia

Ximena – Hier seid Ihr gerade 🙂

Katja

Daniela

Simone

Waltraud

Brigitte

Judith

Yurda

Ich wünsche Euch weiter viel Spaß beim hoppen und basteln !

Eure Xime

Materialliste:

Schnelle Weihnachtsverpackung

Hola! Danke, dass Ihr wieder bei mir vorbei schaut.

Heute sind wir wieder bei der Blogparade von Team Stempelwiese und das Thema lautet „Weihnachtsverpackung“. Wirklich toll, wie Steffi diese Hops so regelmäßig für Ihr Team organisiert !Danke Steffi! 😊

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Da es manchmal im Leben auch ganz schnell gehen muss, habe ich heute ein relativ einfaches und vorallem schnell zu machendes Projekt für Euch vorbereitet: Diese süße kleine Geschenktüte, die man in nur ein paar Minute fertig basteln kann.

Was Ihr dafür braucht:

1) ein schönes Designerpapier (meins habe ich mit tollen Rabatt in der Ausverkaufsecke bekommen)
2) ein kleines Stück Farbkarton in der passende Farbe (in meiner Fall Cherry Cobbler) und
3) die Thinlits „Mini-Leckereien Tüte“ die Ihr mit der BigShot verwendet.

Kleber, eine Schere und etwas zum Dekorieren braucht Ihr natürlich auch. Ich habe das neue schwarze Geschenkband und die Stanze „Etikett für Jede Gelegenheit“ für die Deko genommen.

Eigentlich ist das Thinlit dafür dünnere Tüten zu bauen, wo Ihr eine Karte oder ein dünnes Geschenk hinein packen könnt. Etwa wie diese hier:

Um die Tüte etwas Volumen zu geben und damit auch einen etwas größeren Gegenstand hineinpacken zu können, müsst Ihr von der normalen Vorgehensweise an einigen Stellen abweichen. Diese Idee habe ich bei Linda Parker aus Großbritanien gesehen und habe sie heute für unsere Blog Parade adaptiert:

Schneide zunächst zwei Formen mit der großen Form aus dem Thinlits-Set mit der BigShot aus. Dabei müsst ihr aufpassen, dass Ihr das Designpapier auf der richtigen Seite und in der richtige Richtung schneidet.

Das Thinlit passt Haargenau auf ein Blattpapier aus einem Papierblock mit den Maßen 15,2cm x 15,2cm. Perfekt also um weniger Papierreste zu produzieren.

Die BigShot wird mit dem Thinlit das Papier nicht nur schneiden, sondern auch gleich die relevanten Falzlinien aufdrucken, wo Ihr das Papier später faltet. Aber bevor Ihr faltet, solltet Ihr noch folgendes machen:

1- Die Falzlinie für die Klebelasche und die Falzlinie für die Tütenseite nachziehen:
Die Faltlinie für die Klebelasche zieht Ihr bei 0,9cm vom Rand aus und von ganz oben nach unten. Die Falzlinie für die Tütenseite markiert Ihr dann bei 2,9cm vom Rand und zwar ebenfalls von ganz oben, zieht sie aber nur ca. 5cm nach unten:

2 -Den überstehenden Teil oben an der Seite abschneiden:

So sehen beide Teile aus, nachdem Ihr diese Falzlinie gefaltet habt:

Danach, müsst Ihr den Farbkarton (12,8cm x 4,1cm) schneiden und auf jeder Seite bei 1,3cm auf jede Seite falten:

Und schließlich die Teile zusammenkleben:

So ist dann die kleine Tüte fertig und Ihr könnt sie nach Eurem Geschmack dekorieren.

OK, das war mein Projekt für heute. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln. Die Materialeinliste findet Ihr wie immer ganz unten. Die Artikel könnt Ihr direkt über den Onlineshop, bei mir per Email oder über das Bestellformular bestellen.

Falls Ihr noch nicht alle Projekte von der heutigen Blog Parade gesehen habt, hier zur Übersichtsseite mit dem weiteren Links.

Viele Grüße!
Eure Xime

Materialienliste: