Clean & Simple – Weihnachtskarten

Hola und Willkommen,

heute präsentieren wir verschiedene Ideen für einfache Karten, die man machen kann, wenn es schnell gehen soll.

Als erstes habe ich mir die Karten aus der Packung “Memories and More – Sansta’s Workshop” aus dem Winterkatalog genommen. Damit sowie mit den passenden Grundkarten und Briefumschlägen in “Blutorange” kann man super schnell tolle Weihnachtsgrüße auf Papier basteln. Hier zwei Beispiele:

Für diese Beispiele habe ich einfach Designerpapier genommen und als Aufleger benutzt. Aus dem Designerpapier “Santas’ Workshop” habe ich dann die Figuren (den Weihnachtsmann und seine Frau) mit den dazu passenden Thinlits ausgestanzt. Einen Weihnachtsgruß auf Papierreste in “Flüsterweiß” gestempelt und mit einer Kreisstanze ausgeschnitten. Zusammenkleben und fertig.


Für meine zweite Idee wollte ich ein etwas simpleres Design haben, das man immer wieder als Grundlage nehmen kann, um nach Lust und Laune und ohne viel Aufwand in Verbindung mit unterschiedlichen Motiven immer wieder neue Karten zu erstellen.

Dafür habe ich die “Grußkärtchen und Umschläge” aus dem Jahreskatalog genommen. Die finde ich einfach super praktisch und habe davon selbst immer eine Packung griffbereit 😊 Da ich das gleiche Design auf mehreren Karten wiederholen wollte, habe ich mir den “Stamparatus” zur Hilfe genommen um den Spruch mittig auf der Karte zu stempeln. Dabei habe ich mir ein paar Markierungen mit dem Bleistift auf dem karierten Papier gemacht, damit ich die Karten immer wieder problemlos auf die gleiche Stelle im “Stamparatus” legen kann.

Danach habe ich einfach meinem Gruß auf die vier Grundkarten aufgestempelt.

Zur Dekoration habe ich 2mm Papierstreifen genommen und mittig auf der Karte mit “Snail” geklebt. Dabei ist mir aber klar geworden, dass ich den Spruch, den ich genommen hatte, irgendwie nicht wirklich alleine auf der Vorderseite der Karte stehen lassen wollte…!! ☹

Also, schnell wieder in meinem “Stash” gesucht und einen passende Spruch im Set “Weihnachten daheim” gefunden. Wieder mit Hilfe meines “Stamparatus” aufgestempelt und anschließend fertig dekoriert.

Für die Deko habe ich mir verschiedene Motive ausgestanzt und mit Klebepunkten vorne auf die Karte geklebt. Und so sahen dann die fertigen Karten aus:

Wenn man möchte, kann man natürlich auch etwas mehr Technik reinstecken. Hier zum Beispiel habe ich das Hauptmotiv mit goldenem Embossing-Pulver heiß geprägt und mit den Stampin’ Blends koloriert:

Wie ihr sieht kann sich manchmal auch ein einfaches Design ohne viel Schmuck und Drumherum sehen lassen 😉

Ich hoffe meine Ideen haben euch gut gefallen und dass ihr wieder bei mir vorbeischaut. Jetzt geht es weiter zu Pia und ihrem Beitrag 😊

Viele Grüße
Xime

 

Hier unten findet ihr den Link zu die andere Teilnehmer:

Ximena – hier seid ihr gerade

4 Gedanken zu „Clean & Simple – Weihnachtskarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.